Save the date:

Neue Curricula 2018 online!

mehr erfahren

Seminare

ab sofort online buchbar

mehr erfahren
Stühle

Zertifizierung Schematherapie

für Erwachsene

Grundvoraussetzung für eine Zertifizierung in Schematherapie nach den Kriterien des ISST e.V. ist die Approbation zum psychologischen oder ärztlichen Psychotherapeuten oder Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten und die Mitgliedschaft im ISST e.V.. Sie können die Mitgliedschaft hier beantragen.

Zwischen Abschluss der Theorie und Abschluss der Supervision/Antrag auf Zertifizierung dürfen nicht mehr als drei Jahre vergangen sein. Achten Sie deshalb auch eine kontinuierliche Supervision.

Ein Antrag auf Zertifizierung wird vorab durch nationale Zertifizierungsbeauftragte geprüft. Dies sind zur Zeit in Deutschland Christine Zens ( ), Hamburg, und Wolfgang Beth (), Nürnberg.

Der Anforderungskatalog des ISST e.V. zur Zertifizierung in Schematherapie mit Erwachsenen im Detail ist hier zu finden.

Standard Certification in Schematherapie mit Erwachsenen

Sie berechtigt, Schematherapie durchzuführen und an Studien teilzunehmen. Damit verbunden ist auch die Option, auf die deutschen und internationalen Listen von Schematherapeuten eingetragen zu werden.

Nach den internationalen Richtlinien der ISST e.V. benötigen Sie:

  • Die theoretische Grundausbildung mit mind. 25 didaktischen und 15 supervidierten Rollenspiel-UE, welche immer die vier Grundlagenworkshops (Basiscurriculum) umfasst. Der Besuch weiterer Workshops zur Vertiefung und zum Training der praktischen Fertigkeiten ist empfehlenswert.
  • Mindestens 20 Einzelsupervisionsstunden oder eine entsprechende Anzahl an Gruppensupervisionsstunden (diese werden gemäß einer ISST-Umrechnungstabelle konvertiert). Ein Anteil an max. 3 h Selbsterfahrung wird empfohlen.
  • Es müssen mindestens 2 Behandlungs-Fälle mit mindestens 25 Therapiestunden supervidiert werden. Ein Fall muss eine Persönlichkeitsstörungs-Diagnose erfüllen oder deutliche Merkmale einer Persönlichkeitsstörung aufweisen, bei weiteren Fällen muss Schema-Modus-Arbeit indiziert sein.
  • Insgesamt müssen mind. 80 Behandlungsstunden nachgewiesen werden.
  • Die Supervision muss mind. 1 Jahr andauern.
  • Eine Videoaufnahme einer kompletten schematherapeutischen Sitzung (50 Min.) inklusive einer schriftlichen Fallkonzeptualisierung (nach Young) muss von einem institutsfremden Supervisor geratet werden. Der Mittelwert des Ratings muss mind. 4,0 auf der STRS-Rating-Skala erreichen.

 

Advanced Certification in Schematherapie mit Erwachsenen

Sie ist die Voraussetzung, um nach 3 Jahren Praxis als zertifizierter Therapeut eine Zertifizierung zum schematherapeutischen Supervisor oder Trainer zu erlangen.

Zusätzlich zu den Anforderungen der Standard-Zertifizierung benötigen Sie:

  • 20 weitere Einzelsupervisionstunden oder eine entsprechende Anzahl an Gruppensupervisionstunden. Ein Anteil an max. 3 weiteren Selbsterfahrungseinheiten wird empfohlen.
  • Die Supervisionsfälle verdoppeln sich auf mind. 4 Behandlungsfälle mit mind. 25 Behandlungsstunden bei einer Mindestsumme von 160 Behandlungsstunden. Mind. ein Fall muss eine Persönlichkeitsstörungs-Diagnose erfüllen, die weiteren Fälle sollten geeignet sein, um Kompetenzen im Umgang mit erduldenden/vermeidenden und überkompensierenden Modi zu erwerben.
  • Es müssen 2 Videobänder für ein externes Rating eingereicht werden. Der Mittelwert des Ratings muss mind. 4,5 auf der STRS-Rating-Skala erreichen

Sofern Sie ein Band raten lassen wollen, besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Supervisor. Dieser wird Ihnen potentielle Rater nennen können. Wünschen Sie Ihrerseits ein unabhängiges Rating für Ihr angefertigtes Schematherapie-Video, wenden Sie sich gerne an uns.

Trainer-Supervisor-Level Certification in Schematherapie mit Erwachsenen

Sie stellt den höchsten Zertifizierungslevel dar. Voraussetzung ist die Zertifizierung auf dem Advanced Level. Weitere Bedingungen variieren, je nachdem in welchem Jahr das Basis-Curriculum absolviert wurde. An dieser Stelle werden nur die Regeln ab 2014 dargestellt. Für individuelle Fragen informieren Sie sich bitte auf der Website der ISST e.V..

Zusätzlich zur Advanced Zertifizierung benötigen Sie:

  • 3 Jahre ST-Praxis nach Erreichen der Advanced Zertifizierung.
  • Behandlung von mind. 10 Patienten mit ST über mind. 6 Monate; davon mind. 4 Persönlichkeitsstörungen.
  • Kontinuierliche Fortbildung mit mind. 8 UE Fortbildung durch ST-Workshops, Supervision oder Selbsterfahrung innerhalb von 2 Jahren.
  • 6 h Training/Supervision mit Fokus auf die Supervisoren-Tätigkeit, z.B. auch durch Besuch des „Supervisor Skill Building Workshop“ (in Planung).
  • Trainer- und Supervisorenworkshop: Sie können sich unter IST-Hamburg@t-online.de melden, um sich auf eine Vormerkliste der zukünftig angebotenen Trainer- und Supervisorenworkshops in Deutschland eintragen zu lassen. Diese Workshops oder Webinare sind Voraussetzung für die Dozenten- und Supervisorentätigkeit und gelten analog zu den amerikanischen "webinars".